Freizeitparkstories mit Janina

Selbstverständlich gibt es auch heute eine neue Story. Die liebe Janina erzählt uns dieses mal ihre Freizeitparkgeschichte und warum das erste Date mit ihrem Freund unvergessen bleibt. 🙂

Hej Janina! Toll, dass du bei Freizeitparkstories mitmachst. 🙂 Zuallererst: Erzähl uns deine Freizeitparkstory! Wie entstand deine Liebe zu Freizeitparks und Achterbahnen?

Ich bin die Janina Angelique Neil, bin 21 Jahre alt komme gebürtig aus Köln und lebe seit 2018 mit meinem Schatz zusammen in Schleswig-Holstein. Also ich schreibe euch, weil ich meine Geschichte auch gerne erzählen möchte. Mit den Freizeitparks hat es eigentlich schon recht früh angefangen bei mir. Mein erster Besuch war mit 4 Jahren im Phantasialnd. Dann war es eigentlich wie folgt das meine große Schwester mit mir jedes Jahr einmal ins Phantasialand gefahren ist also wie so ein Ritual doch 2011 ist dies leider eingeschlafen…. Naja dann fuhr ich 2014 noch einmal in den Park und irgendwie hat mich Chiapas dann ein wenig fasziniert aber leider noch nicht so stark das ich erst 2017 wieder zurück kehrte. Im März 2017 beschlossen eine gute Freundin und ich uns dazu nur mal wir 2 in a Park zu fahren und was soll man sagen….. Im laufe des Tages zog uns Klugheim in seinen Bann und wir waren sehr erstaunt als wir diese Basaltfelsenwelt betraten. Wir spazieren rein und Klugheim faszinierte uns mit jedem Schritt immer mehr bis wir auf einmal das verbrieren der Schienen von Taron merken und sofort beschlossen damit fahren wir als nächstes…. Ja gesagt und getan nach 3 Stunden warten war es nun endlich so weit, wir saßen im Wagen unser Puls schoss in die Höhe und wir spürten dieses Gefühl frei zu sein.. Das Adrenalin wollte nicht weniger werden so das wir gleich nochmal fuhren…. Die Bahn hat uns do geflasht das wir über das Jahr hinweg noch zig Male ins Phantasialand fuhren und uns die Jahreskarte holten.. Dann leider verloren wir unseren Kontakt und ich war gefühlt alleine. In der Schule wurde ich schon als verrückt und bekloppt betitelt ob ich nichts anderes mehr im Kopf hatte. Ganz gewiss die Schule war immer am wichtigsten doch der Freizeitpark wurde so zu meinem Hobby und Leidenschaft und ein Zufluchtsort wo man so sein konnte wie man eben ist. Aber was dem ganzen die Krone in diesem Jahr noch aufsetzte ist das ich die liebe meines Lebens am 18.12.17 dort kennengelernt habe… Es war sein erster Besuch und unsere erste Begegnung liebe auf dem ersten Blick. Seit dem Tage an teilen wir diese Leidenschaft und wir lieben es immer wieder neue Parks gemeinsam zu erkunden. Ja das ist meine Geschichte und egal was andere sagen, verstelle dich nie um jemanden zu gefallen.

Wie sieht für dich ein perfekter Tag in einem Freizeitpark aus?

Ein perfekter Tag im Freizeitpark ist für mich erstmal im Park selber mit einem Frühstück zu starten. Wenn man gut gestärkt ist, geht es meist zur Lieblingsattraktion. Wartezeit ist mittlerweile so nebensächlich. Also danach entscheiden wir spontan wo es hingeht. Aber meistens zieht es einen wenn man alles durch hat, wieder zur Lieblingsattraktion zurück. Ja was aber auch dazu gehört ist es den Tag in Bildern festzuhalten und natürlich zählen dazu auch die Onride-Fotos. Dann am liebsten noch essen in einem Restaurant um dann den Rest des Tages einfach zu genießen und den Kopf frei zu bekommen… Okay was natürlich nicht fehlen sollte, ist etwas Süßes im Park. Hauptsache man verbringt den Tag in Ruhe um zu genießen.

Gibt es etwas, was du nie oder nur mit großer Überwindung fährst?

Ohja das gibt es…. Ich bin ehrlich ich habe den größten Respekt vor Freefall Towern…. Ich war damals in Heidepark Scream gefahren. Das war wirklich ne Überwindung weil ich danach Kreide bleich war…. Aber nach der Fahrt habe ich es im Laufe des Tages nochmal gemacht und es war nicht ganz so schlimm… Naja vielleicht wird das mal besser…. Habe mich schließlich erst 2017 überwunden Mystery Castle zu fahren. 🙂

Deine Lieblingsachterbahn und warum?

Ganz klar Taron im Phantasialand. Ich liebe das gesamte Bild von Taron und Klugheim. Ich erinnere mich an meine ersten Besuch als ich die Themenwelt das erste Mal sah ich war auch wie heute immer so geflasht. Wenn man in diese Themenwelt geht, zieht es quasi wie in einem Bann der einen die Zeit vergessen. Aber warum ich sie noch liebe, weil mein Schatz und ich im selben Moment sagten das wir Taron fahren möchten, also wie ein Gedankenblitz. Seit dem ist es unser Favorit und gleichzeitig unser Ort, wo unsere Geschichte begonnen hat.

Dein lustigstes Erlebnis in einem Freizeitpark?

War mit Abstand das, Mein Schatz beim ersten Date im Phantasialnd…. Sich im Tartüff die Hose zerrissen hat. Weil wir haben danach den Lachflash des Todes gehabt, und es ist einfach ein Moment wo man sich so gerne erinnert. 😀

Dein Homepark und wo entspannst du dort am liebsten?

Ist und bleibt das Phantasialnd, weil ich dort mit aufgewachsen bin. Entspannen gute Frage, aber ich glaube wirklich in Klugheim und am liebsten in der Taverne bzw. in der Themenwelt selber.

Welche Freizeitparks stehen noch auf deiner Bucket-List?

Disneyland, Anaheim, Walt Disney World, Walibi Holland, Toverland, Tripsdrill, Europa-Park, Efteling

Wenn du einen Tag in einem Freizeitpark arbeiten könntest, welchen Job würdest du dort am liebsten machen?

Also als Job könnte ich mich gut im Streetacting vorstellen oder im Verkauf, weil ich Menschenkontakt liebe und andere gerne glücklich mache. Zeitgleich arbeite ich in einer Bäckerei im Verkauf… Also würde das gut passen. 🙂

Und jetzt noch zwei weitere Fragen an dich …

Auf deinem Instagram- Account sieht man viele Bilder von Taron. Was schätzt du? Wie viele Runden bist du bereits mit Taron gefahren?

Puuuhhh das ist schwer zu sagen…. Also durch die ERT und die ganzen Besuche…. Habe ich bei 200 aufgehört zu zählen…. Aber ich denke mindestens an die 500 bis 600 Runden…. Und es wird nie langweilig.

Du bist ein wirklich großer Phantasialand-Fan. Welche Jahreszeit bzw. Saison gefällt dir dort am besten?

Welche Jahreszeit ich am liebsten im Phantasialnd mag, ist der Wintertraum wenn der Park im Glanz der 10000 Lichter erstrahlt und es wie Magie ist. Und auch weil ich dort 2017 Finn kennengelernt habe, es war so magisch es war sein erster Besuch und mein erster Wintertraum wie auch bei ihm. Deswegen ist es ein Muss dort zu sein, achja und die Atmosphäre und Musik lässt einen gleich in Weihnachtsstimmung gleiten. Achja es ist einfach jedes Mal einfach immer wieder magisch. Die Auswahl an verschiedenen Spezialitäten ist super toll ob es nun ein Punsch ist oder der leckere Flammlachs man hat immer etwas besonderes was man probieren kann, weil es so vielfältig ist.

Das war die Freizeitparkstory von Janina. Wer mehr über sie erfahren möchte, sollte unbedingt mal auf ihrem Instagram-Account vorbeisehen (@taron_photography_phl).

Zurück nach oben!
Close