FlyOver Iceland

Den Traum vom Fliegen hat die Menschheit schon sehr lange. Der Traum wurde Wirklichkeit als die ehemaligen Adventureclub of Europe (Abkürzung ACE) Mitglieder – die Gebrüder Eulensteins ein Fluggerät erfunden hatten, mit dem man durch die Lüfte schweben konnte. Leider gingen damals die Baupläne verloren und konnten erst 2017 durch Herrn Professor Nikolajew wieder gefunden werden. Seitdem steht im Europa-Park der Volatus II bzw. das Voletarium und begeistert täglich Tausende von Besuchern und nimmt sie mit auf einen Flug quer durch Europa.

Aber nicht nur im Europa-Park findet man dieses Fluggerät, sondern auch 3.473 Kilometer weiter nördlich auf Island in der Hauptstadt Reykjavik. Um dieses “isländische Voletarium” (wie ich es nenne) soll es heute in diesem Blogpost gehen.

Als ich damals gelesen hatte, dass in Reykjavik FlyOver Iceland (so heißt es richtig) eröffnet, war klar, dass es auf der nächsten Island-Reise auf jeden Fall besucht werden muss. Die Making-Of Videos auf YouTube sowie die Stories auf Instagram von der Eröffnung machten die Vorfreude nur noch größer.

ANFAHRT

FlyOver Iceland befindet sich direkt in Reykjavik (nahe am alten Hafen) und ist von der Innenstadt aus problemlos mit dem Auto – aber auch zu Fuß- zu erreichen. Wir hatten uns damals fürs Auto entschieden, da wir den Tag über einen Ausflug machten und anschließend direkt zu FlyOver Iceland gefahren sind. Parkplätze sind reichlich vorhanden und für Besucher kostenlos. Eine weitere Anfahrmöglichkeit ist der “Hop on hop off” Bus.

FlyOver Iceland

FlyOver Iceland

TICKETS

Die Tickets (Uhrzeit gebunden) hatten wir vorab über GetYourGuide gekauft. Mit den QR-Code von GetYourGuide konnten wir direkt ohne anzustehen zum Ticketschalter. Aktuell (Stand: August 2023) kostet ein Ticket für Erwachsene 4.990 ISK (ca. 36 Euro) und für Kinder bis 12 Jahre 2.495 ISK (ca. 18 Euro).

FlyOver Iceland

INDOOR-BEREICH

Natürlich hat das Theming nichts mit dem Voletarium im Europa-Park zu tun. Alles ist sehr modern eingerichtet und man findet dort neben einem Souvenirshop auch ein Cafe. Hier kann man auch warten bis man zur Vorstellung gerufen wird. Eine moderne (und sehr saubere) Toilettenanlage ist ebenfalls vorhanden.

FlyOver Iceland

FlyOver Iceland

FlyOver Iceland

FlyOver Iceland

FlyOver Iceland

FlyOver Iceland

FlyOver Iceland

FlyOver Iceland

PRE-PRE SHOW

Sobald man zur Vorstellung gerufen wird (in kleinen Gruppen), kommt man ein Stockwerk höher und bekommt erstmal eine kleine Einweisung. Hier wird dann auch erwähnt, dass weder Fotos noch Videos erlaubt sind. Bevor es dann zur ersten richtigen Pre-Show geht, wird man noch vor einem Green-Screen fotografiert. Diese Fotos kann man dann am Ende der Experience käuflich erwerben.

FlyOver Iceland

PRE-SHOW „THE LONGHOUSE“

Jetzt geht es in den ersten Raum der Pre-Show. Hier sieht man einen Film über die Menschen, die Natur und die Geschichte Islands. Von Gletschern über Vulkane bis hin zu den Trollen und den Wikingern wird hier eindrucksvoll über einen großen Screen gezeigt. In diesem Bereich sind keine Foto- sowie Videoaufnahmen erlaubt.

PRE-SHOW VOR DEM FLUG: „THE WELL OF TIME“

Für die nächste und letzte Pre-Show geht es in einen weiteren Raum. Hier erwartet einem eine eindrucksvolle Show durch Screens und Animationen über die Naturgewalten und Geschichten Islands – durch die Show wird man von einen Troll geführt 🙂 In diesem Bereich sind keine Foto- sowie Videoaufnahmen erlaubt.

READY TO FLY?

Nach der zweiten Pre-Show geht es dann endlich zum Flug und hier wurde dann auch alles wieder vertraut für mich. Es sah einfach genauso aus wie im Voletarium – selbst die gelben Bänder an die man ziehen muss gibt es dort. Hier haben sie aber eine anderen Farbe (blau oder rot – leider kann ich mich nicht mehr genau daran erinnern). Der Flug startet wie im Voletarium: Der Screen geht an und man fährt erstmal ein Stückchen raus. Danach folgt ein wirklich sehr beeindruckender und teilweise emotionaler Flug über Islands wunderschöne Landschaften. Auch hier wird – wie im Voletarium – mit Musik und Düften gearbeitet. Der Flug endet dann in Reykjavik vor der Hallgrimskirkja mit einem Feuerwerk. Der Film dauert insgesamt ein wenig länger als im Voletarium. In diesem Bereich sind keine Foto- sowie Videoaufnahmen erlaubt.

NACH DEM FLUG

Danach verlässt man den Raum und am Ende befindet man sich im Souvenirshop.

FlyOver Iceland

FlyOver Iceland

FlyOver Iceland

FlyOver Iceland

FAZIT

Wer auf Island ist sollte FlyOver Iceland auf keinen Fall verpassen! Vor allem für diejenigen von euch die das Voletarium kennen, wird es ein besonderes Erlebnis sein. Auch wenn der Preis nicht ganz billig ist (den isländischen Preisen entsprechend) lohnt es sich auf jeden Fall.

NEUGIERIG GEWORDEN?

Weitere Infos zu FlyOver Iceland findet ihr hier.

Zurück nach oben!
Close