Freizeitparkstories mit Mara

Am heutigen Freizeitparkstories Friday erzählt uns die liebe Mara alles über ihre Freizeitparkliebe und ob ihr Sohn genauso ein Freizeitparkfan ist wie sie.

Hej Mara! Danke, dass du bei Freizeiparkstories mitmachst! 🙂 Dann mal los! Erzähl uns deine Freizeitparkstory! Wie entstand deine Liebe zu Freizeitparks und Achterbahnen?

In der Kindheit besuchte ich mit meinen Eltern und meiner Familie einige Freizeitparks. Der erste Freizeitpark den ich besuchte war das Rasti Land bei Elze. Ich komme ursprünglich aus der Harzregion und habe dort meine Kindheit und Jugend verbracht. Meine Eltern besuchten ca. 2x im Jahr mit uns einen Park. Ich habe mich aber recht früh einigen Kinder und Jugend-Organisationen angeschlossen. Dort wurden häufig Fahrten angeboten z.B. in den Heide Park, Serengeti-Park Hodenhagen oder ins Rasti Land. Ein paar mal besuchten wir auch den Erlebnispark Ziegenhagen. Im Rasti Land bin ich auch das erste mal Achterbahn gefahren – die rosa Achterbahn. Das war der Startschuss für meine liebe zum Achterbahn fahren! Als ich dann älter wurde und alleine auch weite Strecken mit der Bahn fahren konnte (beziehungsweise durfte), kaufte ich mir mit einigen Freunden zusammen, eine Jahreskarte für den Heide Park. Das war für uns damals das größte. In den Sommerferien waren wir mehrfach in der Woche dort und es war insgesamt eine total tolle Zeit und ich erinnere mich immer gerne daran zurück.

Es gab auch einige Jahre in denen ich keine Freizeitparks besuchte. Ich bin damals aus meiner Heimat den Harz in die Region des Sauerlandes gezogen und es hat sich einfach nicht ergeben. Seit 2017 besuche ich wieder regelmäßig Freizeitparks, hauptsächlich mit meinem Sohn, der diese Leidenschaft anscheinend von mir geerbt hat, denn wenn es nach ihm ginge, wären wir jedes Wochenende irgendwo anders.

Wie sieht für dich ein perfekter Tag in einem Freizeitpark aus?

…der beginnt morgens mit dem Aufwachen in einem Hotel direkt im Park. Ein gutes Frühstück und ein großer Kaffee darf natürlich nicht fehlen. Nach dem Frühstück startet der Tag im Park natürlich mit einer Achterbahnfahrt. Und danach lassen wir es meistens sehr entspannt angehen. Generell lassen wir es uns gut gehen, Essen gutes Essen und freuen uns einfach an dem Ort sein zu können, an dem wir grade sind. Attraktionen fahren wir nach belieben – tatsächlich ist uns dabei auch die Wartezeit erst mal egal. Zwischendurch mache ich einige Fotos und wir entspannen uns dann auch gerne an den ruhigeren Orten im Park. Der Tag endet natürlich mit einer Fahrt auf einer Bahn, die wir alle gemeinsam fahren können (mein Sohn ist erst 125cm „groß“) und dann geht es hoffentlich Stau frei nach Hause…

Gibt es etwas, was du nie oder nur mit großer Überwindung fährst?

Ja. Ich mag mittlerweile keine Freefalltower mehr. Früher war das kein Problem, aber mittlerweile empfinde ich das Gefühl nicht mehr als angenehm. Ich fahre aber super gerne kleinere Tower die Familientauglich sind z.B. Tikal im Phantasialand ist eine richtige Spaßmaschine für mich.  Aber wenn mein Sohn irgendwann mal in einen großen Tower möchte, werde ich mich überwinden und auf jedenfall mitfahren…

Deine Lieblingsachterbahn und warum?

Das ist einfach zu beantworten: Untamed im Walibi Holland. Ich war so gespannt auf diese Bahn und wollte generell einfach mal etwas von RMC zu fahren und dieser Coaster hat mich auch direkt aus den Socken geholt. Super smooth, viele tolle Airtime Momente, klasse Inversionen – es ist einfach das Gesamtpaket. Und auch mein Sohn darf die Bahn fahren. Also eine perfekte Bahn!

Dein lustigstes Erlebnis in einem Freizeitpark?

Da gibt es einige. Aber besonders lustig war auf alle Fälle eine Störung im TopSpin (ehemals AquaSpin) im Heide Park. Das ist schon richtig, richtig lange her. Die Attraktion gibt es heute gar nicht mehr. Damals saßen einige Freunde und ich gemeinsam in der Gondel und als wir merkten das sich die Gondel komplett anders bewegte, als im ursprünglichen Fahrtablauf vorgesehen, freuten wir uns, dass es überraschenderweise ein neues Fahrpogramm gibt. Blöderweise drehten sich die Arme des TopSpins dann leider abrupt auch nicht mehr. Die Gondel schaukelte dann langsam und gemütlich aus. Da merkten wir dann… Uppss… das war wohl ein Notaus. Das Personal des Parks kümmerte sich aber – natürlich vom Boden aus – um uns in unserer misslichen Lage, aber die Evakuierung dauerte echt ziemlich lange. Aber mit den richtigen Leuten, war es natürlich einfach total lustig. Und am Ende waren wir auch froh, wieder festen Boden unter den Füßen zu haben.

Dein Homepark und wo entspannst du dort am liebsten?

Am häufigsten sind wir im TOVERLAND in den Niederlanden. Wenn man von der Entfernung ausgeht ist mein eigentlicher „Homepark“ wohl das FortFun Abenteuerland. Dort sind wir aber maximal 1-2x im Jahr. Im Toverland sind wir tatsächlich gerne im Bereich Avalon und entspannen dort super gerne auf einer Runde Merlins Quest. Auch essen wir gerne in der Taverne Flaming Feather. Wenn es aber etwas schneller gehen soll sind die Burger am Katara Plaza immer eine absolute Empfehlung. Essen ist doch Entspannung, oder? 🙂

Welche Freizeitparks stehen noch auf deiner Bucket-List?

Das sind so viele! Ich oute mich jetzt als kleiner Nerd und würde einfach super gerne in die Universal Studios Orlando fahren – natürlich wegen der Harry Potter Thematisierung! Ich bin mit Harry Potter groß geworden und es wäre somit quasi schon ein „Lebensziel“ diesen Park einmal zu erkunden. Generell sind die Parks in den USA natürlich ein absolutes Mekka für alle Coaster-Enthusiasten. Energylandia steht auch auf der Bucket-List sehr weit oben, weil es leichter zu erreichen ist. Ich hoffe auch darauf, dass wir es dieses Jahr noch schaffen diesen Park erleben zu dürfen.

Wenn du einen Tag in einem Freizeitpark arbeiten könntest, welchen Job würdest du dort am liebsten machen?

Wenn du einen Tag in einem Freizeitpark arbeiten könntest, welchen Job würdest du dort am liebsten machen?
Das ist eine schwierige Frage. Natürlich würde ich ganz klassisch sagen, so einen Tag als Ride-Op an einer großen Achterbahn wäre schon eine ziemlich coole Sache. Aber ich glaube ein Job im Bereich des Gästeservices würde mir mehr Spaß machen. Einfach weil ich Spaß daran hätte Infos weiter zu geben und schon immer gerne mit anderen Menschen im Kontakt bin. Aber auch der Bereich Social Media, für einen großen Park, würde mich total interessieren! Ich kann mich also gar nicht entscheiden…

Und nun noch zwei weitere Fragen an dich:

Welche Pläne hast du für die neue Freizeitparksaison? Stehen auch Erstbesuche auf dem Plan?

Wir haben uns einen Saisonpass für den Movie Park gekauft und werden durch die vielen Vorteile, die dieser Pass bringt, sicher einige neue Parks besuchen! Unter anderem stehen also das Bobbejaanland und Slagharen auf der to-do Liste. Ich hoffe wir schaffen es dieses Jahr auch in das Plopsaland de Panne und auch ins Walibi Belgien. Energylandia ist eventuell für den Herbst angedacht, da warten wir aber ab wie sich die Lage im Osten entwickelt. Ostern geht es für uns, nach langer Zeit, in den Hansa Park. Dies ist für meinen Mann und meinen Sohn der erst Besuch in diesem schönen Park und ich hoffe sie sind genauso begeistert, wie ich es bin. Ich mag diesen Park sehr. Sonst werden wir wohl wieder viel zeit im Toverland und auch im Movie Park Germany verbringen.

Deinen Sohn hast du ja bereits mit dem Freizeitparkfieber angesteckt 🙂 Was war denn seine erste Achterbahn und wie hatte es ihm damals gefallen?

Seine erste Achterbahn war die Marienkäfer Achterbahn im FortFun Abenteuerland. Er war zu dem Zeitpuntk 4 Jahre alt. Tatsächlich hat er beim „FirstDrop“ direkt die Arme hoch genommen (natürlich habe ich ihn dabei festgehalten) und sich total gefreut. Nach der ersten Fahrt wollte er direkt nochmal, weil es so schön im Bauch gekribbelt hat. Das hat er dann wohl von mir. 🙂 Ich finde es für uns als Familie toll, dass wir diese Zeit zusammen verbringen können und wir alle gemeinsam daran Spaß haben.

Freizeitparkstories mit Mara

Das war die Freizeitparkstory von Mara. Besucht sie doch auch mal auf Instagram:

@masmis.adventures

Zurück nach oben!
Close