Freizeitparkstories mit Lisa

Perfekt zum Start ins Wochenende gibt es noch eine neue Freizeitparkstory zu lesen. Die liebe Lisa erzählt uns wie sie zum Freizeitparkfan wurde und was ihr lustigstes Erlebnis mit Thomas Mack zu tun hat.

Hej Lisa! Schön das du uns deine Freizeitparkstory erzählen möchtest! 🙂 Zuallererst: Erzähl uns deine Freizeitparkstory! Wie entstand deine Liebe zu Freizeitparks und Achterbahnen?

Als Kind war es immer ein riesen Highlight für mich, wenn meine Eltern mit uns etwa zweimal im Jahr in den Europa Park fuhren. Meine Liebe zu Freizeitparks bzw. dem Europa Park entstand aber tatsächlich so richtig erst, als meine Eltern meinen Mann und mich 2016 mit Clubkarten überraschten. Von da an wuchs die Liebe zu Freizeitparks stetig.

Wie sieht für dich ein perfekter Tag in einem Freizeitpark aus?

Bisher kann ich ehrlich sagen – jeder einzelne Tag, den wir in Freizeitparks verbracht haben war perfekt. Diese Ausgelassenheit, das Abschalten vom Alltag und die Freude machten bisher jeden Besuch auf seine Weise zu einem perfekten Tag.

Gibt es etwas, was du nie oder nur mit großer Überwindung fährst?

Freefalltower – die Poppy Towers im Europa Park oder der Blumenturm im Holiday Park reichen mir bisher aus. Und was ich im Europa Park nicht gerne fahre ist Fluch der Kassandra.

Deine Lieblingsachterbahn und warum?

Tatsächlich hat es mir die Hängeachterbahn „Hals über Kopf“ im Tripsdrill ziemlich angetan. Im Europa Park fahre ich am liebsten die Pegasus – zusammen mit meiner größeren Tochter.

Dein lustigstes Erlebnis in einem Freizeitpark?

Meine Freundin und ich waren mit unseren Kindern beim Spielplatz Würmchen Wiesn beim Seerestaurant. Meine Freundin wollte für die Kinder Bälle aus dem Automaten für die Wurmelbahn holen. Jedoch fehlte ihr das passende Kleingeld. Als ein Herr zu dem Zeitpunkt aus dem Seerestaurant kam und sie ihn direkt ansprach, ob er ihr Geld wechseln könnte. Erst auf den zweiten Blick hat sie den Mann als Herrn Thomas Mack erkannt. Das war schon irgendwie lustig.

Dein Homepark und wo entspannst du dort am liebsten?

Ganz klar – der Europa Park. Ich mag diese Liebe zum Details im Park sehr. Am liebsten entspannen wir am See Ecke England mit einer Portion Pommes.

Welche Freizeitparks stehen noch auf deiner Bucket-List?

Definitiv Efteling und das Phantasialand. Ich hoffe sehr, dass das in diesem Jahr möglich ist.

Wenn du einen Tag in einem Freizeitpark arbeiten könntest, welchen Job würdest du dort am liebsten machen?

Ich würde sehr gerne einmal bei der Parade im Europa Park mitwirken oder eine der Prinzessinnen sein, die durch den Märchenwald schlendern.

Jetzt noch zwei Fragen zum Schluss für dich …

Wenn man sich deinen Instagram-Account ansieht, findet man viele Bilder von dir aus dem Europa-Park. Hast du dort einen Lieblingsfotospot?

Einen Lieblingsfotospot habe ich tatsächlich nicht direkt. Ich finde im Europa Park kann man durch diese Liebe zu den Details tatsächlich an jeder Ecke sehr schöne Erinnerungsfotos machen.

Gibt es ein Event im Europa-Park, was du unbedingt mal besuchen möchtest?

Nicht direkt ein Event, aber ein Special – das Freundinnen Special in den Hotels. Mit guten Freundinnen den Wellness Bereich nutzen, abends gemeinsam was essen gehen, danach den Abend in einer Bar ausklingen lassen und am Morgen lecker frühstücken. Dieses Special möchte ich auf jeden Fall gerne einmal wahrnehmen.

Und das war auch schon wieder die Freizeitparkstory von Lisa. Lisa ist natürlich auch von Social Media unterwegs. Deshalb schaut umbedingt auf ihrem Insta-Account vorbei (@so.melienchens.welt).

Zurück nach oben!
Close