Freizeitparkstories mit Johanna

In den Oktober starten wir mit der Freizeitparkstory von der lieben Johanna. Wie für sie ein perfekter Tag im Freizeitpark aussieht und welche Momente ihren Berufsalltag als Ride Operator versüßen, erfahrt ihr hier.

Hej Johanna! Danke, dass du bei Freizeitparkstories mitmachst und uns deine Geschichte erzählst. Dann starten wird doch gleich mal mit der ersten Frage: Wie entstand deine Liebe zu Freizeitparks und Achterbahnen?

Meine liebe zum Freizeitpark fing früh an, ganz genau wo ich ein kleines Mädchen war, mich haben immer meine Eltern mitgenommen und ich habe den Spaß, Freude und Adrenalin geliebt. Früher immer nach der Schule in den Zug gestiegen und los gefahren zum Park egal wie lange der noch aufhatte. Ich musste einfach die Atmosphäre haben und das Adrenalin spüren einfach da sein hat gereicht so ist meine liebe zum Freizeitpark geworden hatte seit 2010 eine Jahreskarte für den HePa und vom Hobby wurde es dann auch zum Beruf und es war eine gute Entscheidung.

Wie sieht für dich ein perfekter Tag in einem Freizeitpark aus?

Mein perfekter Tag ist auf jeden Fall viel schaffen alles mitnehmen. Das alles geplant ist und nicht alles durcheinander ist. Was nicht fehlen darf (so war das in Polen gewesen) ein Bier darf nicht fehlen und zum Abschluss lecker essen gehen und wenn es möglich ist, abends nochmal am Park rum gehen um Fotos zu machen. Beim jeden Besuch müssen Fotos gemacht werden am schönsten auch noch ein Gruppen Selfie zum Abschluss.

Gibt es etwas, was du nie oder nur mit großer Überwindung fährst?

Vor nichts mehr, die größte Angst war bei Colossos, ich habe sehr lange gebraucht um die zu fahren das war die letzte Bahn die ich noch fahren musste aber seit dem ich die gefahren bin trau ich mich eigentlich alles wo ich nur sehr angespannt bin ist, beim Free Fall Tower.

Deine Lieblingsachterbahn und warum?

Es gibt keine bestimmte Lieblingsbahn für mich aber wen ich mich entscheiden müsste wären es Zadra (Hybrid Coaster) und Hyperion (Hyper Coaster), warum die Bahnen, die sind schnell haben mega schöne G- Kräfte, Adrenalin kickt und es macht immer wieder Spaß die zu fahren. Das großartige daran ist, das die nur eine Schlussbremse haben und du mit 142 km/h und 121 km/h durch fährst einfach nur WOW.

Dein lustigstes Erlebnis in einem Freizeitpark?

Das bei Hyperion mein Oberteil die ganze Zeit runter geflogen ist so das man mein BH sehen konnte, zum Glück war das nicht auf dem Foto zu sehen. Ich habe draus gelernt nie wieder bauchfrei in einen Freizeitpark zu gehen.

Dein Homepark und wo entspannst du dort am liebsten?

Im Heide Park entweder beim Drachenland auf dem Bänken zum See Blickrichtung Krake oder beim Spielplatz am Colossos auch See blick auf dem Bänken.

Welche Freizeitparks stehen noch auf deiner Bucket-List?

Orlando Universal Studio, Walibi Belgien, Plopsaland, Europa-Park, Movie Park

Wenn du einen Tag in einem anderen Freizeitpark arbeiten könntest, welcher Freizeitpark wäre es dann und was für einen Job würdest du dort gerne machen wollen?

Würde gerne mal im Phantasialand arbeiten auch als Ride Operator (Fahrgeschäftsbediener). Sonst kann ich mir keinen anderen Park vorstellen außer Heide Park.

Und nun noch zwei weitere Fragen an dich …

Was schätzt du? Wie viele Runden mit Flug der Dämonen schaffst du? 🙂

Das kann ich gar nicht genau beantworten, ich bin mal den ganzen Tag am Flug gewesen, aber ich weiß nicht wie viele Runden ich gefahren bin, weil ich dann immer wieder kleine Quatsch Pausen gemacht habe.

Was war dein schönster Moment auf der Arbeit?

Mein schönster Moment war, das ich bei Colossos arbeiten darf und das ich viele neue Leute kennengelernt habe, die ich auch sehr gern habe. Aber der aller schönste Moment ist es viele glückliche Gäste zusehen, die eine Freude im Park haben und wir das ermöglichen, das ist immer ein sehr schönes Gefühl und gibt uns das Gefühl das wir alles richtig machen. Das schönste war, wo ich angefangen habe im Heide Park zu arbeiten das ich direkt an eine große Bahn gehen durfte. Ich war zuerst ein Tag an der Krake und dann doch am Desert Race und habe da auch meine Einweisung bekommen und dann ging es weiter mit mehreren Einweisungen womit ich auch sehr zufrieden war.

Freizeitparkstories mit Johanna

Das war die Story von Johanna. Besucht sie doch auch mal auf Instagram (@jopa.adventure)

Zurück nach oben!
Close