Freizeitparkstories mit Daniela

Die letzte Freizeitparkstory in diesem Monat kommt von der lieben Daniela. Warum sie sich als Freizeitpark „Spätsünderin“ bezeichnet und um welche Attraktionen sie einen großen Bogen macht, erfahrt ihr in diesem Beitrag.

HEJ DANIELA! TOLL, DASS DU BEI FREIZEITPARKSTORIES MITMACHST! WOLLEN WIR STARTEN? DANN GLEICH MAL DIE ERSTE FRAGE AN DICH: ERZÄHLE UNS DEINE FREIZEITPARKSTORY! WIE ENTSTAND DEINE LIEBE ZU FREIZEITPARKS UND ACHTERBAHNEN?

Ich bin tatsächlich eine „Spätsünderin“ :). Die meisten hier haben ihre Liebe zu Freizeitparks und Achterbahnen ja schon sehr früh für sich entdeckt. Zwar sind wir, auch als Kinder, immer mal wieder in Freizeitparks gefahren, aber nie so exzessiv wie ich es jetzt tue.  Vielleicht 1-2x im Jahr – meisten in den Europapark.

Bei mir ging es mit Beginn der Corona-Pandemie so richtig los. Fernreisen waren sehr schwierig und so kam es dass wir, sobald sie öffneten, diverse Freizeitparks in Deutschland angefahren sind. Einer faszinierender als der andere und nun kann ich nicht mehr genug bekommen. Ganz im Sinne: Besser spät als nie! 🙂 Jetzt bin ich eine kleine Coaster- und Freizeitparkenthusiastin.

WIE SIEHT FÜR DICH EIN PERFEKTER TAG IM FREIZEITPARK AUS?

Bei einem perfekten Tag in einem Freizeitpark habe ich den ein oder anderen Lieblingsmenschen an meiner Seite, der mich begleitet. Gemeinsam die Zeit genießen und Erlebnisse zum teilen ist einfach unbezahlbar. Toll ist es auch, wenn man frühzeitig (ohne Stau ;).) da ist und die Eröffnung miterleben kann. Das macht definitiv Lust auf mehr und ist als Einstimmung perfekt. Im Idealfall ist der Park dann nicht zu übervoll und man kann entspannt die Attraktionen ohne lange Wartezeit genießen. Ich liebe es auch, wenn man in einem Park neue Dinge entdeckt, die man bisher noch nicht kannte und überrascht wird. Abends lasse ich gerne den Tag in einem Freizeitparkhotel bei einem leckeren Essen oder einem Cocktail ausklingen.

GIBT ES ETWAS WAS, WAS DU NIE ODER NUR MIT GROSSER ÜBERWINDUNG FÄHRST?

Ohja! Meine Familie und Freunde lachen sicher bei dieser Frage, denn sie wissen genau was jetzt kommt: Freefalltürme jeglicher Art und Horrormazes/Horrorhäuser sind meine persönlichen, emotionalen Endgegner. Und falls ich mich mal nicht erfolgreich drücken kann, heißt es nur „Augen zu und durch“ – im Wahrsten Sinne des Wortes.

DEINE LIEBLINGSACHTERBAHN UND WARUM?

Puh, schwierig. Ich bin sehr leicht zu begeistern und habe deshalb in jedem Park mein persönliches Schmuckstück. Aber generell liebe ich Wing-Coaster. Das freie Gefühl neben der Schiene zu fliegen finde ich spektakulär. „Raptor“ im Gardaland macht mir deshalb zum Beispiel enorm viel Spaß.

DEIN LUSTIGSTES ERLEBNIS IN EINEM FREIZEITPARK?

Das lustigste Erlebnis war im Europapark, als wir Voletarium gefahren sind. Wir saßen tatsächlich in der Mitte. Der Film brach nach einer Weile ab, das Licht ging an und die Reihen über und unter uns fuhren in ihre Ausgangsposition zurück. Wir blieben in der „Luft“. Die Mitarbeiter fuhren die Sitze dann manuell zurück und boten uns an, nochmal zu fliegen. Da waren wir natürlich dabei. Aber auch hier blieben wir erneut hängen. Nur diesmal fuhren alle Sitze zurück – bis auf unsere Reihe. Und es geht da echt tief runter. 🙂 Die Unterhaltungen mit unseren Sitznachbarn waren der Knaller, denn wir philosophierten, wie man uns da jetzt wohl „herunterpflückt“. P.S: Wir sind wieder wohlbehalten auf der Erde gelandet 😉

DEIN HOMEPARK UND WO ENTSPANNST DU DORT AM LIEBSTEN?

Mein Homepark ist definitiv der Europapark. Entspannung finde ich dort an vielen Plätzen, wie zum Beispiel im Schlossgarten oder in „Frankreich“, die Füße in den See hängend mit Blick auf den CanCan-COaster. Aber am allerliebsten liege ich auf den Holzliegen im Märchenwald und schaue auf den Abenteuersee, Josefina und die Wasserspiele. Mit einem Getränke in der Hand – perfekt. 🙂

WELCHE FREIZEITPARKS STEHEN NOCH AUF DEINER BUCKET-LIST?

Mein Traum ist es die Universal Studios in Orlando zu besuchen (ja, ich oute mich auch als großen Harry Potter Fan) und im Gleichzug das World Disney World mitzunehmen. Wenn alles gut geht, ist es vll 2023 so weit 🙂 Zudem würde ich gerne ins Plopsaland de Panne nach Belgien für „The Ride to Happiness“.

WENN DU EINEN TAG IN EINEM FREIZEITPARK ARBEITEN KÖNNTEST, WELCHEN JOB WÜRDEST DU DORT AM LIEBSTEN MACHEN?

Das ist leicht. Ich wäre definitiv einen Tag lang das Maskottchen :). Einen ganzen Tag lang kleine und große Kinder nur mit meiner Anwesenheit glücklich machen finde ich den Knaller ;)! Lachen, winken, umarmen, Scherze machen, tanzen,… Mega! Ich hoffe dann nur dass es dann nicht 35 Grad im Schatten hat. 😉

DU BIST AUCH SCHON STOLZE BESITZERIN EINES RESORT-PASSES VOM EUROPA-PARK 🙂 FÜR WELCHEN RESTORT-PASS HAST DU DICH ENTSCHIEDEN UND WARUM?

Woooohooo! Ja, darüber bin ich sehr glücklich. Wir waren tatsächlich auch vor Ort im Europapark als die Resortpässe zum Erwerb freigeschalten wurden. Das war vielleicht eine super Stimmung im Europapark und ein ultra aufregender Tag. Ich habe mich für den Silbernen Resortpass entschieden. Wir wohnen in der Nähe von München und haben somit doch eine längere Anfahrt und müssen unsere Aufenthalte ein wenig planen. Die vollen Brücken- und Ferientage meiden wir meist eh und aufgrund der Strecke haben wir dann i.d.R. auch ein Hotel mitgebucht, so dass die „Ausschlusstage“ für uns relativ sind.

HAST DU EINEN LIEBLINGSSNACK IM EUROPA-PARK?

Ja! Und leider keinen der, der Figur schmeichelt 😉 Ich bin süchtig nach der Eisschokolade in Irland. Sehr zu empfehlen.

Freizeitparkstories mit Daniela

Das war die Freizeitparkstory von Daniela. Besucht sie doch auch mal auf Instagram:

@freizeitpark_dany

Zurück nach oben!
Close