Freizeitparkstories mit Celina

Heute ist die liebe Celina mit ihrer Freizeitparkstory an der Reihe. Wie sich ihre Leidenschaft zu Freizeitparks entwickelt hat und welche Saison ihr am besten im Phantasialand gefällt, verrät sie uns in diesem Beitrag.

Hej Celina! Freut mich, dass du bei Freizeitparkstories mitmachst! 🙂 Fangen wir doch gleich mal mit dem Wichtigsten an: Erzähl uns deine Freizeitparkstory! Wie entstand deine Liebe zu Freizeitparks undAchterbahnen?

Es begann eigentlich schon in meiner Kindheit: Schon früher waren die jährlichen Phantasialand Besuche Tradition in meiner Familie. Ich weiß noch genau, wie mein Vater mich immer geärgert hat. Er hat immer gesagt: „Celina, heute machen wir einen Ausflug ins Museum“. Umso größer war dann die Freude, dass man dann doch von weitem schon den Mystery Castle Turm gesehen hat und man dann doch ins Phantasialand gefahren ist. Richtig intensiv wurde es dann mit dem Bau von Klugheim. Mein Interesse an der neuen Themenwelt war so groß, dass ich mir 2015 meine erste Jahreskarte vom Park holte. Mit derJahreskarte wuchs dann auch der Freundeskreis von Achterbahn begeisterten und auch die Bucket-Liste an Freizeitparks.

Wie sieht für dich ein perfekter Tag in einem Freizeitpark aus?

Locker, unbeschwert mit einem kleinen Touch von Planlosigkeit. Ich mag es einfach entspannt ohne viel Hektik den Park zu erkunden und zu genießen.

Gibt es etwas, was du nie oder nur mit großer Überwindung fährst?

Eigentlich nicht. Ein paar meiner Freunde vergnügen sich auch mit Kinderflatrides. Schließlich muss ja alles gefahren werden. Da bin ich aber immer raus, da ich das schon etwas peinlich finde.

Deine Lieblingsachterbahn und warum?

Das finde ich immer eine sehr schwierige Frage. Weil jede Achterbahn ihr gewisses Highlight hat. Aber meine große Liebe ist und bleibt Taron. Bei Taron stecken viele Emotionen drin. Schließlich war es nach 10 Jahren mal wieder die erste Achterbahn die der Park gebaut hat. Und die Fahrt bleibt auch nach dem 100. Mal einzigartig.

Dein lustigstes Erlebnis in einem Freizeitpark?

Es gibt immer was zu lachen bei unseren Besuchen, weil wir auch manchmal echt viel Quatsch machen. Aber was irgendwie lustig war, war dieses Jahr in Slagharen. Da gibt esso einen Wasserflatride indem sich die Gäste sowohl von außen als auch als Mitfahrergegenseitig nass spritzen können. An dem Tag waren es fast 40°. Wir selbst saßen inBadekleidung dort drin. Dann hat wirklich jeder mitgemacht: Sogar die Mitarbeiter. Es wurdezu einer riesigen Wasserschlacht. Das war echt lustig.

Dein Homepark und wo entspannst du dort am liebsten?

Natürlich das Phantasialand. Wir sitzen dort sehr gerne in Altberlin mit einem Kaffee aus Lilly’s Cafè und quatschen ganz entspannt.

Welche Freizeitparks stehen noch auf deiner Bucket-List?

Definitiv Legendia und Energylandia in Polen. Dort wäre ich eigentlich schon dieses Jahr hingeflogen. Aber wegen Corona ging das leider nicht. Dann möchte ich auch unbedingt mal in den Hansapark.

Wenn du einen Tag in einem Freizeitpark arbeiten könntest, welchen Job würdest dudort am liebsten machen?

Als Techniker. Ich finde es immer sehr interessant was Backstage passiert. Ich interessiere mich halt auch sehr für die Technik der Achterbahnen. Deshalb tut es mir auch nie leid, wenn wir mal evakuiert werden. Da hat man auch manchmal Einblicke hinter den Kulissen, die man sonst nicht hat.

Und nun noch zwei weitere Fragen an dich …

Du bist eine der Glücklichen, die bereits mit Fly fliegen durften. Wie war dein erster Flug?

Einfach nur der Wahnsinn!!! Ehrlich, FLY gibt einen richtig das Gefühl fliegen zu können. Es war einfach ein ganz neues unbekanntes Fahrgefühl. Bei meiner ersten Fahrt sind vor lauter Emotionen sogar etwas die Tränen gekullert.

Auf deinem Instagram-Account findet man viele Bilder aus dem Phantasialand.Welche Saison ist für dich im Phantasialand die schönste Saison zum Fotos machen?

Zum Fotos machen, die Wintersaison. Die ganzen Lichter sind immer so schön. Aber auch der viele Kunstschnee ist immer ein Highlight und macht sich gut auf Bildern.

Das war die auch schon wieder die Freizeitparkstory von der lieben Celina. Wer mehr von ihr erfahren und sehen möchte, sollte unbedingt mal auf ihrem Instagram-Profil (@linis.freizeitpark.zauber) vorbeisehen.

Zurück nach oben!
Close