Freizeitparkstories mit Alina

Am heutigen Freizeitparkstories Friday erzählt uns die Alina alles über zu Freizeitparks und Achterbahnen und wie sie dazu gekommen ist eigene Videos auf YouTube zu veröffentlichen.

Hej Alina! Freut mich wirklich sehr, dass du bei Freizeitparkstories mitmachst! 🙂 Dann starten wir doch gleich mal mit der ersten Frage: Erzähl uns deine Freizeitparkstory! Wie entstand deine Liebe zu Freizeitparks und Achterbahnen?

So ganz genau weiß ich das selber nicht. Ich dachte bisher das meine 1. Achterbahn die Marienkäfer Bahn im Schloss Beck war weil ich dort an meinem 4. Geburtstag war. Bis mir vor ein paar Wochen aufgefallen ist, dass ich diese erst an meinem 5. Geburtstag gefahren bin und ein Foto von mir auf Ghost chaisers gefunden habe auf dem ich erst 4 Jahre alt war. So hat alles begonnen. Ich war mit meinem Vater und meinen Großeltern jedes Jahr auf Kirmes und durfte ein paar Wochen nach meinem 7. Geburtstag auch mal Break dancer fahren was mich noch mehr in die Szene geworfen hat. Auf einmal war ich überall die Kurze ohne Angst. Ich wurde manchmal als Werbung benutzt:,, kommt und fahrt mit, selbst die Kleine traut sich! „. Ich bin alles gefahren und habe sogar geweint wenn ich zu klein für irgendwas war. Ebenfalls bin ich mit 7 das erste Mal eine Achterbahn mit Inversionen gefahren (speed snake im Fort Fun ). 2017 hab ich dann meine Oma überzeugen können mit mir in den Moviepark zu fahren. Seit dem Tag haben wir eine Jahreskarte und sie ist auch total begeistert von der Thematiesierung. Dank ihr kann ich überhaupt alles besuchen. 2019 hab ich dann mit meinem ex Freund ein paar Mitarbeiter im Fort Fun kennengelernt und deshalb war ich auch fast jeden Tag in dem Park und hatte ein „exclusive“ Gefühl. Und so bin ich zu dem Stand gekommen an dem ich mich gerade befinde.

Wie sieht für dich ein perfekter Tag in einem Freizeitpark aus?

Am besten so kurz vor der Parköffnung ankommen und an dem Tag sollte es bewölkt sein oder ein wenig regnen (dann ist es meistens sehr leer) aber trotzdem warm sein, T-Shirt Wetter. Es sollten alle Attraktionen geöffnet sein und ich kann in Ruhe alles einmal fahren. Dann wird eine Kleinigkeit gegessen und ab dem Zeitpunkt werden nur die Attraktion und Achterbahnen gefahren die ich besonders mag. Heißt ich kann schonmal 2 Stunden an der selben Attraktion stehen. Passend zur Schließung macht der ride OP noch eine extra Runde. Danach geht es entspannt nach Hause.

Gibt es etwas, was du nie oder nur mit großer Überwindung fährst?

Ich hatte lange Zeit Höhenangst, trotzdem hab ich mich zu allem gezwungen, hab die aber inzwischen komplett überwunden. Also fahr ich alles egal wie krass oder schnell.

Deine Lieblingsachterbahn und warum?

Das ist eine sehr schwierige Frage. Ich feier Holzachterbahnen, Bahnen die ruckeln, damit ist nicht schlagen gemeint, und Bahnen die eine sehr gute Stimmung aufbauen. Von daher würde ich unter anderem Troy aus dem Toverland sagen. Ich liebe die Geschwindigkeit, die schnellen Drehungen und die Enge. Psyké underground im Walibi Belgium liebe ich aufgrund der Stimmung und des Soundtracks. Fluch(t) von Novgorod mag ich für den Überraschungs Effekt. Und klar ich mag auch Taron etc aber die Bahnen sind für mich schon so gebraucht. Jeder liebt sie und es ist nichts besonderes mehr.

Dein lustigstes Erlebnis in einem Freizeitpark?

Da hab ich auch viele. Eins ist im Fort Fun passiert. Die Boote vom lockflume sind normalerweise für 3 Erwachsene oder 4 Kinder ausgelegt und wir haben die Wasserbahn mit 4 Erwachsenen und einem Kind sagen wir mal missbraucht😅. Ich war natürlich wie sollte es anders sein ganz vorne und es kam beim, ins Wasser lassen schon eine riesen Welle in das Boot. Am Ende war ich einmal getränkt. Ein paar Storys kann und darf ich aus Sicherheitsgründen nicht erzählen 😂

Dein Homepark und wo entspannst du dort am liebsten?

Das hat sich oft geändert. Im Moment dürfte das das Toverland sein. Wenn es ums entspannen geht fahr ich die Bootsfahrt Merlin’s Quest sehr gerne. Unglaubliche Gerüche, fantastische Kulissen und super schön gestaltet.

Welche Freizeitparks stehen noch auf deiner Bucket-List?

Viele aber das würde den Rahmen sprengen wenn ich jeden Park einzeln aufzählen würde. In der nahesten Umgebung gibt es das Plopsaland de Panne, Energylandia und ganz besonders das Disneyland Paris.

Wenn du einen Tag in einem Freizeitpark arbeiten könntest, welchen Job würdest du dort am liebsten machen?

Wenn es ein Halloween Event ist dann scare Actor in einer maze. An einem normalen Tag Ride Operater. Mir würde schon nur die Bügel Kontrolle reichen. Die Angst in den Augen von den Besuchern zu sehen reicht mir schon 🙈.

Und nun noch zwei weitere Fragen an dich …

Wer dir auf Instagram folgt, hat bestimmt schon gesehen, dass du bereits das Halloween Horror Festival im Movie Park besucht hast. Wie hat es dir gefallen und was war dort deine Lieblingsattraktion?

Ich Liebe das Hhf Event. Nach Freizeitparks kommt definitiv Horror bei mir. Es sind sehr viele Scare actor auf den Straßen und jeder wird mal erschreckt. Abgesehen von Corona ist die opening show der Hammer. Die ganzen Menschenmassen und die Stimmung sind super. Am liebsten gefällt mir die maze Projekt Ningyo. Es wird zwar angeblich überall Geruchsstoffe benutzt aber dort merkt man es am meisten. Die verschiedenen Themen Räume sind schön und das Intro (mit den Leuten in den gelben Anzügen) gibt einen eine Spannung eben weil man gezwungen wird sich zu beeilen und auch das man angefasst und an einem gezerrt wird finde ich klasse (wieder abgesehen von Corona). Ansonsten fand ich auch die maze wrong turn mega. Alleine weil man so offen läuft und die scares über einem sind. Die maze ist weg, dafür gibt es bald eine hoffentlich gute Achterbahn.

Nicht nur auf Instagram, sondern auch auf YouTube bist du aktiv. Wie bist du dazu gekommen eigene Videos zu drehen und hast du vielleicht ein paar Tipps auf Lager, was man am Anfang beachten soll?

Man hat mir schon früher gesagt ich sollte eine GoPro haben und damit einfach ein paar Sachen aufnehmen weil ich immer an so vielen Orten war. Leider hatte ich nie das Geld und die Motivation mir eine zu kaufen. 2017 bin ich dann aus privaten Gründen an eine größere Menge Geld gekommen die ich aber sinnvoll ausgeben sollte. 2019 hab ich mich dann dazu entschieden dieses Geld in eine GoPro zu stecken und hab im Walibi Holland direkt fleißig aufgenommen. Mir war es aber dann doch zu kompliziert die datein runter zu laden oder zu schneiden, da ich gar keine Ahnung hatte. Das gleiche gilt für die Kamera ich hab nichts verstanden und alle Aufnahmen alle gelöscht was ich im Nachhinein sehr bereue. Die Kamera landete die nächsten 6 Monate in den Schrank bis ich 2020 auf der Karnevalkirmes in Dortmund war und mich mein bester Freund, der auch Youtuber ist, genötigt hat die Kamera mitzunehmen und Aufnahmen zu machen. Da zwar noch in 4:3 und nur 1080p aber mein erstes Video war geboren. Mitte Juni hat mein Freund mich dann immer mehr unterstützt und anfangs geholfen. Das ich so schnell die 100 Abonnenten knacke hätte ich niemals gedacht und darum auch vielen Dank an meine treuen Abonnenten.

Wenn ihr auch mit Youtube beginnen wollt beschäftigt euch erst damit was ihr hochladen wollt und womit ihr aufnehmt und ganz wichtig: Womit ihr schneidet! Ich habe selber momentan das Problem. Ich hab weder leptop noch PC und mit dem Handy klappt es nicht so gut wie man will. Ansonsten macht das worauf ihr Lust habt und nicht was andere wollen. Erwartet am Anfang nicht zu viel das kommt erst alles mit der Zeit. Stresst euch nicht mit Aufnahmen. Macht es dann wenn ihr Lust und Zeit habt.Ansonsten bedanke ich mich sehr das ich auch bei einer Freizeitparkstory dabei sein durfte 🙂 und danke auch denen die bis zum Ende gelesen habe. Bleibt gesund und habt noch einen schönen Tag.
Euer Thrill Girl (Alina)

 

Das war die Freizeitparkstory von der lieben Alina. Wenn ihr mehr von ihren sehen wollt, schaut unbedingt bei ihr auf Instagram (@yt_thrill_girl) vorbei und natürlich auch auf ihrem YouTube-Channel (Thrill Girl).

Zurück nach oben!
Close